Neuigkeiten rund um die Gruppe

Aktuelles.

27.11.2014

„Wir müssen uns jeden Tag neu beweisen“

Wirtschaftsmedaille des Landes Rheinland Pfalz für Theo Düppre

Wipotec-Geschäftsführer Theo Düppre hat vergangenen Dienstag, den 18. November, aus den Händen von Landes­ministerin Eveline Lemke die Wirtschaftsmedaille des Landes Rheinland-Pfalz erhalten. Damit würdigte die Ministerin die herausragenden unternehmerischen Leistungen des Wahlpfälzers Düppre, der mit dieser Auszeichnung - salopp gesagt - den Oscar für sein Lebenswerk erhielt.

Geschäftsführer Udo Wagner begrüßte die Belegschaft sowie die anwesende Politprominenz und spannte in seiner Rede einen Bogen vom einstigen Kennenlernen Düppres vor fast 30 Jahren bis zur aktuellen Zusammenarbeit, in der er nach wie vor zu ihm aufschaue (was nicht ausschließlich der unterschiedlichen Körpergröße geschuldet sei). Theo Düppre sei ein ganzheitlich vorausschauender und kreativer Querdenker, der in den entscheidenden Momenten im Sinne des Erfolgs auch die notwendige Portion Hartnäckigkeit in die Waagschale werfe. Udo Wagner sieht Theo Düppre als Synonym für Antrieb und Fortschritt, dem er Gesundheit und Tatendrang für alle künftigen Projekte wünsche.

Wipotec-Gesamtkonzept ist „ziemlich einmalig"

Lauterns Oberbürgermeister Klaus Weichel überbrachte dem Preisträger die offiziellen Glückwünsche der Stadt und strich dabei insbesondere das Tempo der bisherigen Werkserweiterungen heraus. Dies ginge laut Weichel stets „Schlag auf Schlag", so dass das Bauamt beinahe nicht mit dem Abstempeln neuer Wipotec-Anträge hinterherkomme. Wipotec sei ein herausragender Arbeitgeber mit regionalem Bezug, der bei seinen Investitionen in den Standort stets dafür sorge, „dass das Geld in der Region bleibt", so der Oberbürgermeister.

Landeswirtschaftsministerin Eveline Lemke überreichte Theo Düppre im Anschluss die begehrte Auszeichnung und packte viel Lob und Leidenschaft in die Worte ihrer Rede. Das, was Wipotec hier geschaffen habe, sei „ziemlich einmalig." Lemke redete sich aus Begeisterung über das Wipotec-Gesamtkonzept zeitweise in einen Rausch, lobte dabei auch die Belegschaft, die stets der Gradmesser für Erfolg sei, um im Anschluss eine Feststellung zu treffen, die sie unter allen Anwesenden auf dem Werksgelände ganz offensichtlich als Letzte gemacht hat: „Ihr habt einen klasse Chef!"

Macherqualitäten als Grundlage des Erfolgs

Schließlich war es dem Preisträger vorbehalten, die letzten offiziellen Worte des Abends zu sprechen. Theo Düppre dankte zuerst seiner Frau Margit für vier Jahrzehnte Unterstützung und Kritik sowie seinem Universitäts-Förderer, Professor Heinlein, insbesondere für dessen freigeistige Sicht der Dinge. Dank erntete auch Wipotec-Geschäftsführer Udo Wagner sowie die komplette Belegschaft von Wipotec und OCS Checkweighers, die alle diese Medaille verdient hätten. „Wir müssen uns jeden Tag am Markt neu beweisen. Insofern sind Ihr Engagement und Ihre Macherqualitäten für uns alle die Grundlage des Erfolgs", so Theo Düppre. Der Geschäftsführer skizzierte kurz die aktuelle wirtschaftlich erfolgreiche Situation mit einem Auftragszuwachs von 30%, um zum Schluss der Rede die Eröffnung des Kindergartens als die herausragende Leistung des Geschäftsjahres 2014 zu würdigen. „Mögen die Wipotec-Wichtel der Gegenwart die Wipotec-Zauberer der Zukunft werden", formulierte der Preisträger mit einer Prise Poesie einen seiner größten Wünsche.

Sprache

Schließen

Suche

Schließen

Schließen

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Akzeptieren