AVC – Die neueste Evolution dynamischer Wägetechnik

Schwingungen dreidimensional ausfiltern mit AVC

Die proprietäre Active Vibration Compensation (AVC), unter Technikern auch Aktive Erschütterungskompensation genannt, ist eine sensorbasierte Messtechnik, die sämtliche Arten von Schwingungen in Fertigungsprozessen kompensiert. AVC Sensoren sind ergänzend zu unseren Wägezellen einzeln erhältlich, werden aber auch als Standardkomponenten in Wägezellen verbaut, die wiederum auf gefrästen Aluminium-Monoblöcken basieren. Im Ergebnis garantiert die Kombination aus Active Vibration Compensation (AVC Sensor) und Wägezelle sichere und exakte Messwerte auch bei starken Schwingungen, wie sie an Produktionsanlagen auftreten können. Der Active Vibration Compensation (AVC) Sensor liefert Ihnen so auch bei anspruchsvollen Produktionsumgebungen exakte Messwerte, ohne Zeit- und Qualitätsverluste.

Möglich wird das durch die Fähigkeit des Active Vibration Compensation Sensors (AVC), einmalige Impulskräfte an der Wägezelle auszufiltern, wie sie bei hohen Beschleunigungen in Vorschubachsen erreicht werden oder Störkräfte, wie sie oft an Fundamenten einer Produktionslinie einwirken.

Und nicht nur das: Der Sensor für die Active Vibration Compensation (AVC) filtert selbst kleinste Vibrationen, wie sie durch Antriebsaggregate von Maschinen oder auftretende Umwuchtkräfte verursacht werden, wirksam an der Wägezelle aus.

Technisch realisiert wird das folgendermaßen: Active Vibration Compensation Sensoren erfassen ein Kippen nach links und rechts sowie nach hinten und vorne sowie sämtliche Auf- bzw. Abwärtsbewegungen. Alle drei Achsen des Sensors zur aktiven Schwingungskompensation (AVC Sensor) werden abgedeckt.

Die aktive Kompensation der Schwingung (AVC) entlastet Sie als Unternehmen, denn Sie müssen Paramater wie Erschütterungen und Vibrationen in Planung, Konstruktion und Realisierung einer Fertigungsanlage nicht zwingend einbeziehen. Vielmehr können Sie bereits bei der Planung mit exakten Messwerten rechnen und sicher sein, dass regionale Umgebungsparameter wie geografische Erschütterungen berücksichtigt werden.

In Summe garantieren Ihnen die hinter der Wägezelle und der Active Vibration Compensation stehenden Technologien immer ein exaktes Wiegeergebnis – bei hohen Geschwindigkeiten ebenso wie bei schwierigen Umgebungsparametern. Sie können sich auf beste Produktqualität verlassen und bekommen diese schwarz auf weiß ausgespielt: als reale Produktionsdaten, abzüglich aller Störeinflüsse. Wann immer Sie präzise und schnell in vibrationsreichen Umgebungen wiegen möchten, sind Sie bei Wipotec an der richtigen Adresse.

Störfaktoren in Sortierzentren: Wieso Vibrationen oft nicht zu vermeiden sind

Im Idealfall lassen sich dynamische Wägesysteme in Bodenhöhe direkt auf dem Beton montieren. Diese Fläche wird in vielen Sortierzentren allerdings für den innerbetrieblichen Frachtverkehr benötigt, der (auch aus Sicherheitsgründen) auf freie Fahrwege angewiesen ist. Essenzielle Maschinen landen daher auf höhergestellten Arbeitsbühnen, die wiederum von vertikalen Stahlträgern getragen werden.

Vibrationen sind in diesem Zusammenhang nicht zu vermeiden, da derartige Konstrukte besonders empfindlich auf einen Großteil der regulären Arbeitsabläufe reagieren: Wenn ein Paket mit hoher Geschwindigkeit über Wägebänder in mehreren Metern Höhe befördert wird, entstehen zwangsläufig störende Schwingungen. Auf der anderen Seite kann es sogar bei entkoppelten Plattformen zu einer Verzerrung der Messwerte kommen, da der Betrieb der Sortierer zu weiteren Vibrationen führt.

Anhaltende Vibrationen stellen für Durchlaufwaagen jeglicher Art eine große Herausforderung dar, indem sie die Wägegenauigkeit der Waagen beeinträchtigen. Vertrauen Sie deshalb auf AVC, der innovativen Vibrationskompensationstechnologie von Wipotec, mit deren Hilfe Sie den Einflussbereich solcher Störfaktoren ohne kostspielige Umbauten minimieren. Kontaktieren Sie unser Team schon während der Planungsphase und wir helfen Ihnen, von vorneherein die bestmögliche Position für Ihre Waage (inklusive des AVC-Moduls) zu bestimmen. Hierfür haben wir eigens die D-Box von Wipotec entwickelt.

Jetzt Beratungsgespräch vereinbaren

Die Funktionsweise des AVC-Moduls

AVC greift auf ein exklusiv von Wipotec entwickeltes System zur Active Vibration Compensation zurück, das speziell für Durchlaufwaagen perfektioniert wurde. In diesem Modul stecken zwei separate Wägezellen, durch deren Zusammenspiel es gelingt, verschiedene Störsignale zu isolieren. Die Schwingungen der Plattformen oder die Vibrationen der Sortierer fließen nicht mit in das Endergebnis ein. Nur das tatsächliche Gewicht der Pakete bleibt übrig.

Mit einem AVC-Modul agieren Ihre Anlagen demnach zu jeder Zeit innerhalb der vorgegebenen Eichwerte, ohne dass Sie Einbußen bei der Transportgeschwindigkeit hinnehmen müssen. Diese Resultate werden durch den Einsatz von elektrodynamischer Kraftkompensation (EDK) ermöglicht, über die einzig die Wägesysteme von Wipotec verfügen. Dank EDK arbeitet jede unserer Durchlaufwaagen verschleißfrei, benötigt keinerlei Wartung und besitzt eine Schnittstelle für AVC.

Weitere Details über die Funktionsweise unserer Technologie finden Sie als E-Paper unten auf dieser Seite zum Download.

Verbesserungspotenziale der Wägegenauigkeit vorab bestimmen

Zur Entdeckung möglicher Verbesserungen hinsichtlich der Wägegenauigkeit mithilfe von AVC-Technologien haben unsere Experten mit der D-Box ein einzigartiges mobiles Diagnosesystem entwickelt. Das innovative Hilfsmittel analysiert den Einfluss von Schwingungen und anderer Parameter wie der Durchlaufraten, Schnelligkeit, Art der Förderbänder sowie bevorzugten Sendungsgrößen auf die Messergebnisse.

Anschließend ermittelt unsere Software die Genauigkeits- bzw. Eichwerte für Waagen mit oder ohne AVC und vergleicht die Ergebnisse zuverlässig untereinander. Unsere Spezialisten führen diese Analyse direkt vor Ort an einem Laptop aus, der mit der D-Box verbunden ist. Sie müssen sich um nichts kümmern. Die Entscheidungsträger Ihres Unternehmens können daraufhin aus den Messungen der D-Box das für die spezifische Anwendung geeignete Wägesystem sowie dessen ideale Positionierung ableiten.

Mehr über die D-Box erfahren

Wettbewerbsvorteile mittels AVC erzielen

Für Unternehmen, deren Geschäftsmodell sich auf den reibungslosen Ablauf von Sortieranlagen oder Frachtzentren stützt, spricht aus wirtschaftlicher Sicht mehrerlei für den Gebrauch von AVC.

Zunächst müssen Betriebe in diesen Branchen gesetzliche Vorgaben berücksichtigen, die eine Eichung der Wägesysteme voraussetzen. Die Präzision der mithilfe von AVC erreichten Messergebnisse hilft nicht nur bei der Einhaltung dieser Ziele, sondern spart gleichzeitig durch die Vorbeugung von Sanktionen einiges an Kosten und Mühen.

Zudem geht eine fehlerhafte Abrechnung der Beförderungsentgelte mit diversen, zum Teil versteckten Kosten einher. Regelmäßig werden Sendungen mit einem geringeren Gewicht vermerkt, wenn das AVC-Modul gewisse Störsignale nicht herausfiltert. Anstatt das Transportgut innerhalb der korrekten teureren Kategorie abzurechnen, büßen Sie als Beförderer in diesen Fällen einen potenziellen Gewinn ein.

Im Paketbereich können diese Mehreinnahmen mehrere Tausend Euro am Tag betragen.

Messbar mehr Qualität durch Kompensation von Schwingungen

War früher für Unternehmen eine Produktionsverlagerung ins Ausland die beste Option für effizienteres Wirtschaften, kann sich dieser Trend in Abhängigkeit wirtschaftspolitischer Entscheidungen jederzeit umkehren. Grundsätzlich gilt für Verlagerungen: die Kosten für Demontage, Transport und Logistik, Inbetriebnahme sowie Validierung und Qualifizierung der Produktionsanlage müssen gering bleiben. Dieses White Paper erläutert, wie Wägezellen und die so genannte proprietäre Active Vibration Compensation (AVC) die Installation und den Betrieb einer Fertigung beschleunigen und die präzise Erfassung von Gewichten garantieren. Lesen Sie, wie Wägezellen Schwingungen aller Art nicht nur ausfiltern, sondern wirksam kompensieren und Ihre Fertigungsprozesse quantitativ und qualitativ noch besser machen.

Zum Download

Produktfinder
In 3 Schritten zu Ihrer Lösung
LinkedinYoutube
Newsletter
Bleiben Sie up-to-date!